Mitarbeitende der Tagesschule

-

Judith Zumstein

Im August 2022 habe ich die administrative und personelle Leitung der Tagesschule Meikirch übernommen. Gleichzeitig bin ich die neue Schulleiterin für den Zyklus 1 in Ortschwaben und Wahlendorf. Immer am Montag versuche ich, zusammen mit den Tagesschulkindern zu essen, und das Team zu unterstützen.

 

Mir ist es ein grosses Anliegen, für die Tagesschulkinder ein kreatives und angenehmes Umfeld zu schaffen, in dem sie sich wohl fühlen.

Anna Spinosi

Ich wohne mit meiner Familie in der Gemeinde Münchenbuchsee. Seit anfangs Mai 2014 arbeite ich in der TS Meikirch. Es gefällt mir gut im Team und ich übernehme gerne Verantwortung. Zu meinen Aufgaben gehören das Vorbereiten für das  Mittagessen, (Tische schön decken, einrichten etc…), manchmal die Betreuung der Kinder und Jugendlichen und die Postautobegleitung. Ab August übernehme ich die Klassenhilfe im Kindergarten Eichhörnli in Wahlendorf.

In meiner Freizeit besuche ich Aquarell-Kurse und unterrichte Pilates. Ich reise und wandere gerne, um immer wieder neue Orte zu entdecken.

Magdalena Winkelmann

Seit Oktober 2021 gehöre ich zum Team der Tagesschule Meikirch und unterstütze ihre wertvolle Arbeit. Ich liebe den Kontakt zu Kindern und bringe nach Möglichkeit sehr gerne meine Kreativität, meine Interessen für Bewegung, Tanz, meine Kenntnisse über Natur, Sinneswahrnehmung und Entspannungstechniken ein. Es ist mir wichtig, dass sich Ihre Kinder wohl und wahrgenommen fühlen und einen guten Input bekommen.

Mit meiner Familie lebe ich in Bern und arbeite als selbständige Restauratorin und Künstlerin in einem Gemeinschaftsatelier.

Den Weg nach Ortschwaben und Meikirch geniesse ich sehr, meistens mit Velo.

 

Lou Salsi

Seit August 2021 bin ich mit viel Engagement und Begeisterung an der TS Meikirch als Tagesverantwortliche tätig. Ich wohne in Münchenbuchsee, und bei gutem Wetter fahre ich mit dem E-Bike über den Schüpberg in die TS, einer der schönsten Arbeitswege! Da ich auch immer wieder Stellvertretungen in den Kindergärten mache, kenne ich auch oft schon die Kinder, welche neu in die TS kommen. Dies ist meistens hilfreich für den  Einstieg. Mein Sohn ist längst erwachsen und lebt nicht mehr bei mir. Seit jeher liebe ich Kinder über alles in der Welt; ihre Spontaneität, ihre Fantasie usw…. und ich begegne ihnen gerne nach Montessori’s Grundgedanke: «Hilf mir, es selbst zu tun.»

 

Maria Luise  "Lou" Salsi